Nr. 116: Kloster Scheyern Dunkel

Herkunftsland: Deutschland

Alkoholgehalt: 5,4% vol.

Resultat: Und wieder teste ich ein Dunkel, obwohl ich Dunkelbier gar nicht mag. Dieses hier schmeckt für Dunkel recht wenig malzig, zwar ist der Geschmack vorhanden, wird aber von einer gewissen Wässrigkeit überdeckt. Geruchlich hingegen ist es für den Dunkelliebhaber sicherlich anregend, es riecht recht malzig-kräftig, und auch ich als Pilsverehrer bekomme durch den Geruch Bierlust. Wie bereits geschrieben dauert diese Bierlust nicht lange an, der wässrige Geschmack zerstört sie wieder. Alles in allem kann man das Bier trinken, aber wirklich doll ist es nicht.

Von Steffen

Hallo, ich bin Steffen. Da ich sehr gerne Bier trinke und eine gewisse Leidenschaft für’s Schreiben hege, habe ich im Jahr 2010 diesen Bierblog gegründet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.