Nr. 106: Kulmbacher Eisbock

Herkunftsland: Deutschland

Alkoholgehalt: 9,2% vol.

Resultat: Ein sehr stark bieriger Geruch steigt aus der Flasche, aber bei dem Alkoholgehalt wundert das auch nicht. Geschmacklich ist es recht süßlich, ein wenig wässrig, aber für ein Bockbier erstaunlich weich. Der Nachgeschmack ist eher herb, was das Bier logischerweise aufwertet. Erstaunlicherweise schmeckt man den hohen Alkoholwert nicht raus, allerdings merkt ihn dafür umso schneller. Alles in allem handelt es sich bei dem Kulmbacher Eisbock um ein gutes Bier, welches ich allen Bockbierliebhabern nur empfehlen kann.

Von Steffen

Hallo, ich bin Steffen. Da ich sehr gerne Bier trinke und eine gewisse Leidenschaft für’s Schreiben hege, habe ich im Jahr 2010 diesen Bierblog gegründet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.