Nr. 83: Astra Rotlicht

Herkunftsland: Deutschland

Alkoholgehalt: 6,0% vol.

Resultat: geruchlich und auch geschmacklich erinnert es stark an Astra Urtyp, soll heißen: ein wenig herber als andere Biere, aber nicht zu herb. Es ist wunderbar zu trinken, steigt jedoch bedingt durch die sechs Volumenprozent starker und schneller zu Kopfe als manch anderes Bier. Weiter läßt sich noch sagen, dass Rotlicht wenig Schaum bildet, also auch zum schneller trinken geeignet ist (Flunkyball) und eher weniger Bierbäuerchen verursacht.

Dieser Artikel ist meinem Sponsor Jan S. gewidmet.

Von Steffen

Hallo, ich bin Steffen. Da ich sehr gerne Bier trinke und eine gewisse Leidenschaft für’s Schreiben hege, habe ich im Jahr 2010 diesen Bierblog gegründet.

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.