Nr. 164: Austrian Amber Ale

Herkunftsland: Österreich

Alkoholgehalt: 5,6% vol.

Resultat: Ich gebe zu, ich stehe einem Ale immer kritisch gegenüber, ich mag es einfach nicht. Aber ich teste es weiter, da es ja sei kann, dass mich irgendwann mal eins überzeugt. Das Austrian Amber Ale nimmt diesen Platz ganz bestimmt nicht ein. Es ist nicht wirklich eklig, aber schmeckt total wässrig, mit einer süßlichen Note versehen. Als Nachgeschmack bleibt einem auf pappige Art und Weise der typische Ale-Nachgeschmack im Munde kleben. Kein Bier für mich, einem Aleliebhaber kann ich es aber empfehlen. Zitat Marvin: Da wurde doch der Gärprozess zu früh beendet!

Dieser Artikel ist meinen Co-Testern Marvin N. und Big Jay-Jay Woodnail gewidmet.

Von Steffen

Hallo, ich bin Steffen. Da ich sehr gerne Bier trinke und eine gewisse Leidenschaft für’s Schreiben hege, habe ich im Jahr 2010 diesen Bierblog gegründet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.