Nr. 219: Hasen-Bräu Oster-Festbier

Herkunftsland: Deutschland

Alkoholgehalt: 6% vol.

Resultat: Es ist zwar schon kurz nach Ostern, aber getestet wurde dieses Osterbier vor Ostern, also ist das schon ok. Leider ist das Hasenbier aber ziemlich wässrig und schmeckt ziemlich nichtssagend. Es ist zwar minimal herb und erinnert geschmacklich schon ein wenig an Pils, aber ich finde es nicht sonderlich interessant. „Kann man trinken“, so Hasi, und „naja“, sagt Sebastian.

Dieser Artikel ist meinen Co-Testern Sebatian G. und Leif „Hasi“ H. gewidmet.

Von Steffen

Hallo, ich bin Steffen. Da ich sehr gerne Bier trinke und eine gewisse Leidenschaft für’s Schreiben hege, habe ich im Jahr 2010 diesen Bierblog gegründet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.