Nr. 168: Holsten Stark

Herkunftsland: Deutschland

Alkoholgehalt: 7,0% vol.

Resultat: Bereits der Geruch lässt kein gutes Bier vermuten, und der Geschmackstest sagt: Bäh. Das Holsten Stark ist, im Gegensatz zum herrlichen Pilsener der gleichen Brauerei, nicht zu empfehlen. Es ist enorm bitter, extrem malzig und trotzdem etwas wässrig. Immerhin, trotz Dose, kein metallischer Geschmack. Wenn man sich dran gewöhnt hat, so ab dem fünften Schluck, ist es akzeptabel. Mehr aber auch nicht. Zum Glück ohne Koriander.

 

Dieser Artikel ist meinen Sponsoren Sebbi “Die Fleischpeitsche” G. und Jan “Die Konsole” S. gewidmet. Und mir – Steffen “Der Magen” E.

Von Steffen

Hallo, ich bin Steffen. Da ich sehr gerne Bier trinke und eine gewisse Leidenschaft für’s Schreiben hege, habe ich im Jahr 2010 diesen Bierblog gegründet.

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.