Nr. 215: Neumarkter Lammsbräu Winterfestbier

Neumarkter WinterHerkunftsland: Deutschland

Alkoholgehalt: 5,6% vol.

Resultat: Nach der sehr kritischen Bewertung des Neumarkter Urstoffes hat es mich etwas Überzeugung gekostet, das Winterbier überhaupt zu öffnen. Wäre ich klug, hätte ich es am besten auch nicht gemacht – dieses Getränk ist meiner Meinung nach nicht zu empfehlen. Es strömt einen Geruch aus, der an eine Mischung aus Malzbier und Starkbier erinnert, und geschmacklich ist in erster Linie die Wässrigkeit zu erwähnen. Gemixt mit einer guten Portion Gülle ist der Geschmack des Bieres auch ganz gut beschrieben – von der Mundtrockenheit und dem sehr unschönen, malzigen Nachgeschmack möchte ich gar nicht erst anfangen.

Dieser Artikel ist meinen Sponsoren Linda E. und Bastian H. gewidmet.

Von Steffen

Hallo, ich bin Steffen. Da ich sehr gerne Bier trinke und eine gewisse Leidenschaft für’s Schreiben hege, habe ich im Jahr 2010 diesen Bierblog gegründet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.