Nr. 161: Nicobar

Herkunftsland: Österreich

Alkoholgehalt: 6,4% vol.

Resultat: Auch hierbei handelt es sich um ein malziges Bier, welches allerdings anfangs schwach im Geschmack ist. Bereits nach einigen Schlücken gewöhnt man sich allerdings an den leicht malzigen Geschmack und es geht runter wie Wasser. Nur, dass man bei Wasser keine berauschende Wirkung erfährt, sich bei diesem Bier allerdings die 6,4 Volumenprozent Alkohol ziemlich stark bemerkbar machen. Der Nachgeschmack wiederum ist süßlich, alles in allem kein gutes Bier. Zitat Marvin: “Das Zeug fettet die Pumpe.”

Dieser Artikel ist meinen Co-Testern Marvin N. und Big Jay-Jay Woodnail gewidmet.

Von Steffen

Hallo, ich bin Steffen. Da ich sehr gerne Bier trinke und eine gewisse Leidenschaft für’s Schreiben hege, habe ich im Jahr 2010 diesen Bierblog gegründet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.