Nr. 111: Schloss Eggenberg Urbock

Herkunftsland: Österreich

Alkoholgehalt: 9,6% vol.

Resultat: Zugegeben, ich war schon etwas skeptisch, Bier mit hohem Prozentanteil Alkohol schmeckt normalerweise ja eher nicht so. Aber der Griff in den Kühlschrank brachte mir das Schloss Eggenberg Urbock, also testete ich es. Es riecht ziemlich süßlich, malzig, unangenehm. Geschmacklich hingegen ist es … genau das. Beim Genehmigen eines Schluckes breitet sich im Mund ein äußerst dummer, süßlicher Geschmack aus, welcher kurz danach von einem bitterlich-säuerlichen Geschmacksfehlgriff abgelöst wird. Der Nachgeschmack erinnert mich an Autoreifen. Alles in allem ist dieses Bier jetzt mehr so sau dumm.

Von Steffen

Hallo, ich bin Steffen. Da ich sehr gerne Bier trinke und eine gewisse Leidenschaft für’s Schreiben hege, habe ich im Jahr 2010 diesen Bierblog gegründet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.