Nr. 112: Serengeti-Beer Palm

Herkunftsland: Tansania

Alkoholgehalt: 5,1% vol.

Resultat: Da Tansania einst eine deutsche Kolonie war, dachte ich, dass vielleicht auch das Bierrezept mit nach dort unten gebracht wurde, was scheinbar aber nicht der Fall ist. Nicht nur, dass es recht unangenehm-süßlich riecht, nein, es schmeckt auch zudem noch dumm. Ziemlich wässrig, etwas süß und leicht blumig. Und Blumen haben nunmal nichts in Bier zu suchen. Ich könnte an dieser Stelle einen rassistischen Kommentar über die Bewohner Afrikas bringen, lasse es aber lieber und schreibe nur, dass es sich bei dem Serengeri-Beer Palm um ein nicht empfehlenswertes Bier handelt.

Von Steffen

Hallo, ich bin Steffen. Da ich sehr gerne Bier trinke und eine gewisse Leidenschaft für’s Schreiben hege, habe ich im Jahr 2010 diesen Bierblog gegründet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.