Nr. 155: Braufaesschen.com Dunkelbier (mit amerikanischem Eichenholz)

Herkunftsland: Deutschland

Alkoholgehalt: unbekannt, aber auf jeden Fall vorhanden

Resultat: Es ist soweit, nach einer Woche des Gärens ist das selbstgebraute Bier, welches uns freundlicherweise von braufaesschen.com zur Verfügung gestellt wurde, bereits fertig. Dank eines schnellen Verfahrens, quasi dem Blitzkrieg unter den Brauverfahren, braucht man nicht lange auf seinen Hopfensaft warten. Selbstverständlich testet sich ein solch besonderes Bier nicht alleine, und so begab es sich, dass weitere Tester angeheuert wurden. Nun endlich mal zum Bier. Es ist ein sehr malziges Bier, so gehört sich das ja auch für ein dunkles. Es ist außerdem kohlensäurearm und etwas wässrig, man schmeckt allerdings das amerikanische Eichenholz gut raus, es ergibt sich ein schöner Holzfass-Nachgeschmack. Farblich gesehen ist es eindeutig nicht gut gelungen, sieht es mehr nach MezzoMix als nach Dunkelbier aus, Alles in allem jedoch ein gutes Bier, und auch der Brauvorgang hat Spaß gemacht. Ich kann jedem epfehlen, sich so ein Fässchen zu holen, wenn man mal etwas besonderes erleben möchte. :]

Dieser Artikel ist meinem Sponsor braufaesschen.com sowie meinen Special-Co-Testern Merlin K., Thore S. und Big Jay-Jay Woodnail gewidmet.

Und hier das Video:

Von Steffen

Hallo, ich bin Steffen. Da ich sehr gerne Bier trinke und eine gewisse Leidenschaft für’s Schreiben hege, habe ich im Jahr 2010 diesen Bierblog gegründet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.