Nr. 233: Perlenbacher Strong

Perlenbacher Strong

Herkunftsland: Deutschland

Alkoholgehalt: 7,9% vol.

Resultat: Gefährlich! Nachdem ich mit dem Perlenbacher Pilsener ja bereits vertraut bin (der Test verlief so mittelmäßig), dachte ich, dass das Starkbier der Brauerei ja gar nicht gut sein kann. Allerdings stimmt das gar nicht – Perlenbacher Strong schmeckt sogar gut! Es schmeckt, wie ein Pils schmecken sollte: herb, kräftig, nicht zu malzig, aber auch nicht wässrig. Wüsste ich nichts von der hohen Umdrehungszahl, würde ich es tatsächlich für ein reguläres Pils halten.
Leider schwingt ein gewisser Nachgeschmack mit, der für Biere dieser Preisklasse typisch ist, sodass keine sehr gute Bewertung möglich ist.

Von Steffen

Hallo, ich bin Steffen. Da ich sehr gerne Bier trinke und eine gewisse Leidenschaft für’s Schreiben hege, habe ich im Jahr 2010 diesen Bierblog gegründet.

2 Kommentare

  1. auch hier wieder, wie bei fast allen „Tests“, die alle keine sind:
    Klischee Klischee Klischee , Vorurteil Vorurteil Vorurteil. Was bitte soll sowas? Wem bringt es etwas, (oft sehr simple) Vorurteile zu veröffentlichen oder zu wiederholen, gebetsmühlenartig? Wo ist da Erkenntnisgewinn, WO?
    Echte(!) Biertests sind zwar aufwändiger, aber wenigstens mit wirklichem Inhalt. 😉

  2. Es wird nicht gut und nicht schlecht bewertet in vielen test. ich habe aber in meinem Leben schon viele Biersorten probiert/getrunken. Ob es nun ein Stuttgarter Hofbräu war oder ein Andechs oder ein Weizen Paulaner oder ein Jacobinus….. und und und ich könnte noch zahlreiche Biersorten aufzählen aber für meinen Geschmack ist dieses Perlenbacher Strong 7,8% eines von den besten Bieren. Es ist süffig nicht zu Malzig stark und schmackhaft im Abgang. Von komischen Nachgeschmack keine Spur. Für diesen Preis auf jeden Fall ein Muss.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.