Nr. 232: Steam Brew „The Sister“ Session IPA

Steam Brew „The Sister“ Session IPA

Herkunftsland: Deutschland

Alkoholgehalt: 4,9% vol.

Resultat: Weiter geht es in der Reihe der Biere, die meine Discounter so anbieten, und wir bleiben gleich bei Lidl. Nach der Enttäuschung der letzten Tests (Nr. 231: Camaro Cerveza Extra, Nr. 230: Schultenbräu Pilsener, Nr. 229: Maternus Gold, Nr. 228: Karlskrone Pilsener) kommt endlich mal wieder etwas Gutes in meinen Rachen: dieses IPA verströmt bereits beim Öffnen ein kräftiges Hopfenaroma und spiegelt das auch geschmacklich wieder. Herb-malzig, mit leichter Fruchtnote, im Nachgeschmack etwas kräuterig. Für meinen persönlichen Geschmack könnte es jedoch noch etwas kräftiger sein, aber dennoch handelt es sich bei diesem Session IPA um ein gutes und schmackhaftes Bier.

Von Steffen

Hallo, ich bin Steffen. Da ich sehr gerne Bier trinke und eine gewisse Leidenschaft für’s Schreiben hege, habe ich im Jahr 2010 diesen Bierblog gegründet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.